Filter schließen
Filtern nach:
Die Deutschen sind Wassersparer. Wachsendes Umweltbewusstsein und sparsame Elektrogeräte führen zu einem immer geringeren Wasserverbrauch.
1991 verbrauchten wir pro Kopf noch ca. 144 Liter Wasser täglich, bis heute ist der Bedarf auf 120 Liter gesunken. Das ist eine erfreuliche Bilanz, doch leider nur ein Teil der Wahrheit. Denn zu unserem täglichen, „realen Wasserverbrauch“ müssen wir noch den „virtuellen Wasserverbrauch“ hinzuzählen. Und der ist gewaltig.
Im ersten Teil unseres Blogbeitrags erfuhren wir, wie viel Wasserverbrauch hinter den Dingen unseres täglichen Konsums steckt und lernten den Begriff „Virtuelles Wasser“ kennen. Heute fragen wir uns, was wir tun können, um unseren "virtuellen Wasserverbrauch" zu reduzieren.

Trinkst Du schon Öko-ethisch?

Was ist Öko-ethisches Wasser? Worin besteht sein Nutzen? Wodurch unterscheiden sich Leitungswasser, Mineralwasser und AquionWasser voneinander?
Diese Fragen beantwortet Johannes Heppenheimer, Mitgründer und Geschäftsführer von Aquion.
Ein erhellendes Interview, das Bewusstheit schafft für unser Lebensmittel Nummer eins, das Trinkwasser.