Deine Körperintelligenz – Dein Gesundheitsberater

Körperintelligenz und Durst

Oft trinken wir nicht genügend und nehmen regelmäßiges Trinken vielleicht nicht so wichtig, da wir keinen Durst verspüren. Doch genau hier liegt das Problem. Viele haben bereits verlernt, ihr natürliches Durstgefühl wahrzunehmen oder übergehen es einfach. Vor allem ältere Menschen sind betroffen.

Viele chronische Krankheiten sind oft von Wassermangel begleitet oder sogar durch diesen erst entstanden. Doch bevor es zu schwerwiegenden Krankheiten kommt, meldet sich unser Körper mit Symptomen: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Energiemangel oder Konzentrationsschwierigkeiten können erste Anzeichen von Wassermangel sein.

Kaffee oder Limonaden können diesen Mangel nicht ausgleichen. Solche Flüssigkeiten sind oft angereichert mit chemischen Zusätzen, Zucker und Süßstoffen. Das darin enthaltene Wasser hat kaum noch Kapazitäten, um Nährstoffe zu transportieren oder Schadstoffe aus dem Körper zu leiten. Sie belasten unseren Körper, statt ihn zu entlasten.

 

Kleine Sünden, große Wirkung

Doch im Alltag machen wir uns selten Gedanken darüber, was unserem Körper schaden könnte. Im Gegenteil. Er muss einfach funktionieren. Und weil es oft schnell gehen muss und bequemer ist, greifen wir eher zu Fastfood und Schokoriegeln, als zu Obst, Gemüse und Salat. Und wenn wir müde werden, trinken wir lieber noch eine vierte Tasse Kaffee, statt unserem überreizten Körpersystem mal ein gutes Glas Wasser zu gönnen.

In jungen Jahren verzeiht unser Körper diese Eskapaden noch, da er ja starke Selbstheilungskräfte besitzt. Doch mit zunehmendem Alter wird unser Immunsystem durch Stress, negative Umwelteinflüsse, schlechte Ess- und Trinkgewohnheiten, immer mehr belastet und wir geraten aus dem Gleichgewicht.

 

Hör auf deinen Körper

Achtsamkeit ist ein gutes Werkzeug, um ein besseres Körpergefühl und ein Gespür für die eigene Körperintelligenz zu bekommen.

Halte kurz inne und spüre in dich hinein. Dann frage deinen Körper, was er denn gerade bräuchte, um sich wohl zu fühlen. Welche Antwort steigt als erstes in dir auf? Dieser Antwort gehe einmal nach. Da können Worte erscheinen wie z. B. Ruhe, Musik, Laufen, Freude, Urlaub, Wärme, frische Luft, Tee oder Hühnersuppe. Und dann folge diesem Impuls und gönne dir, was immer dir gerade gut tut. Mit dieser Reaktion auf deinen Körper gibst du ihm das Signal, dass du ihn bemerkt hast und dass er dir wichtig genug ist, auf ihn zu hören. Das wird er dir mit Wohlbefinden danken.

 

Richtiges Trinken unterstützt die Körperfunktionen

Wenn wir uns für die Signale unseres Körpers sensibilisieren, nehmen wir auch das natürliche Durstgefühl wieder wahr.

Um dich beim richtigen Trinken zu unterstützen ist es hilfreich, ein großes Glas Wasser an Orten hinzustellen, an denen du dich öfter aufhältst, wie z. B. dein Arbeitsplatz, Wohnzimmer oder Küche. Sei es dir wert, deinen Körper gesund zu erhalten, er leistet dir immerhin seit Jahren schon gute Dienste. Zwei Liter stilles Wasser am Tag solltest du mindestens trinken. Das hält dich fit, wach und gesund.

Wasser ist ein Lebenselixier, dessen Reinheit und Qualität eine wichtige Rolle für einen gut funktionierenden Organismus spielt. Gönne deinem Körper reines Aquion AktivWasser. Es ist hochwertig gefiltert und erreicht mit seiner besonderen Fließfreudigkeit mühelos jede Zelle unseres Körpers. So wird sie mit Nährstoffen versorgt und Abfallprodukte können ausgeleitet werden. Damit erleichterst du deinem Körper die Arbeit: das Blut fließt leichter und das Herz wird entlastet. Dein Gehirn, deine Muskeln und Organe werden leistungsfähiger und deine Lebenskräfte werden angekurbelt.

Achte auf dich und deinen Körper! Sei es dir wert, zu aktivieren, was dich stark macht!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Wenn Sie uns den Kommentar übersenden, willigen Sie in die Veröffentlichung Ihres Kommentartextes auf unserem Blog ein. Ihr Email-Adresse oder Ihren Namen veröffentlichen wir dabei nicht.