Wasser – Quelle des Lebens

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle.

Doch was wissen wir über unser Trinkwasser? Woraus besteht es? Wie wirkt es auf unseren Organismus? Und ist es wirklich im Überfluss vorhanden?

Erfahren Sie hier, warum Wasser nicht gleich Wasser ist, warum der Durst Ihr Freund ist und wie "richtiges Trinken" Ihr Leben verändern kann.

Frischen Sie Ihr Wasserwissen auf!

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle. Doch was wissen wir über unser Trinkwasser?... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasser – Quelle des Lebens

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle.

Doch was wissen wir über unser Trinkwasser? Woraus besteht es? Wie wirkt es auf unseren Organismus? Und ist es wirklich im Überfluss vorhanden?

Erfahren Sie hier, warum Wasser nicht gleich Wasser ist, warum der Durst Ihr Freund ist und wie "richtiges Trinken" Ihr Leben verändern kann.

Frischen Sie Ihr Wasserwissen auf!

Was ist Sauerstoffwasser?

Unter Sauerstoffwasser versteht man Wasser, in dem zusätzlicher Sauerstoff gelöst ist. Es gab in der Vergangenheit immer wieder Hinweise auf gesundheitliche Nutzen dieses Wassers.
Dr. med. Hidemitsu Hayashi und auch Prof. Sanetaka Shirahata haben erforscht, dass gelöster Wasserstoff einen zentralen Wirkfaktor des reduzierten Wassers (aquionisiertes Wasser) darstellt. Allerdings hat Prof. Shirahata auch festgestellt, dass die Basizität ein Faktor ist, der z. Bsp. bei der Japanischen Olympiamannschaft dafür sorgt, dass...

Kalk im Aktivwasser

Der Grundstoff von Kalk ist Kalzium. Als reiner Stoff kommt Kalzium nicht vor: es klebt immer in irgendeiner Form an anderen Bestandteilen. Kalk ist in Wasser nicht besonders gut löslich, deshalb sieht man auch bei kalkreichem Wasser Ablagerungen im Wasserkocher, an den Badzimmerwasserarmaturen etc. Warum ist...
Was genau ist ein Lösungsmittel? Man versteht darunter einen Stoff, der flüssige, feste oder gasförmige andere Stoffe in sich lösen bzw. verdünnen kann, um möglicherweise eine Reaktion auszulösen, aber nicht Teil dieser Reaktion zu sein. Wasser ist das am häufigsten genutzte Lösungsmittel. Am besten eignet es sich zum Lösen von Salzen, aber auch...
Wasser ist ein Dipol, das heißt es besteht aus einem leicht positiv geladenen Sauerstoffatom und zwei schwach negativ geladenen Wasserstoffatomen. Durch diese Anziehungskraft können sich die Wasserstoffatome mit anderen Wasserstoffatome über sogenannte Wasserstoffbrücken...
Basisches Wasser kommt in der Natur nur als Regenwasser vor. Darunter ist das Regenwasser gemeint, das keine (sauren) Schadstoffe aus der Luft aufgenommen hat und noch nicht im Boden versickert ist, um sich dort mit Mineralstoffen anzureichern. Ansonsten entsteht basisches Wasser...
Saures Wasser, also sauerstoffreiches Wasser mit niedrigem pH-Wert, ist genauso wichtig, wie basisches Wasser. Es hat eine desinfizierende Wirkung und ist daher gut anzuwenden bei kleinen Wunden oder Hautrötungen. Je niedriger der pH-Wert, umso besser können Keime, Pilze oder Bakterien...
Außer im Magen (verdauungsfördernde Magensäure) herrscht im Körper ein basisches Milieu. Dies gilt es zu erhalten. Der Grund: Säuren werden im Körper selbst gebildet, Basen hingegen müssen durch die Nahrung zugeführt werden. Sie binden die entstandene Säure, neutralisieren...
Übersäuerung gilt als die neue Volkskrankheit und wird von vielen Medizinern als Ursache unterschiedlichster Erkrankungen vermutet. Nachweislich sind 80% der Menschen aus den Industrieländern dauerhaft übersäuert. Hauptursachen dafür sind...
Unter Oxidativem Stress versteht man eine Störung des Stoffwechsels, ausgelöst durch zu viele freie Radikale. Freie Radikale (auch Oxidantien genannt) sind Moleküle, mit mindestens einem ungepaarten Elektron. Sie haben das Bestreben, sich möglichst schnell wieder zu paaren, um den leeren Platz zu füllen. Verfügt der Körper...
Ohne Wasser ist der Mensch nicht lebensfähig. Schon nach zwei bis drei Tagen würden die lebensnotwendigen Körperfunktionen still stehen, wie ein Auto ohne Benzin. Ohne Wasser kann der Körper sich in Ermangelung eines Transportmittels nicht mehr mit Nährstoffen versorgen...
Das richtige Körpergewicht zu haben, ist für den gesamten Organismus von großer Bedeutung. Zu wenig oder zu viele Kilos auf den Rippen erschweren die Körperfunktionen, stellen eine Belastung für Gelenke sowie das Herz-Kreislaufsystem dar und schwächen das Immunsystem...
1 von 2