Wasser – Quelle des Lebens

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle.

Doch was wissen wir über unser Trinkwasser? Woraus besteht es? Wie wirkt es auf unseren Organismus? Und ist es wirklich im Überfluss vorhanden?

Erfahren Sie hier, warum Wasser nicht gleich Wasser ist, warum der Durst Ihr Freund ist und wie "richtiges Trinken" Ihr Leben verändern kann.

Frischen Sie Ihr Wasserwissen auf!

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle. Doch was wissen wir über unser Trinkwasser?... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wasser – Quelle des Lebens

Wasser ist der wichtigste Baustein des Lebens. Unser Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es ist unsere wertvollste Nahrungsquelle.

Doch was wissen wir über unser Trinkwasser? Woraus besteht es? Wie wirkt es auf unseren Organismus? Und ist es wirklich im Überfluss vorhanden?

Erfahren Sie hier, warum Wasser nicht gleich Wasser ist, warum der Durst Ihr Freund ist und wie "richtiges Trinken" Ihr Leben verändern kann.

Frischen Sie Ihr Wasserwissen auf!

Stabilität pH- und Redoxwert

Je nach Mineralzusammensetzung bleiben pH und Redoxwert unterschiedlich lange stabil. Faustregel: pH Wert stabil über bis zu einge Tage (kann u. U. jedoch schon abfallen), Redoxwert wird sukzessive abgebaut. Messungen haben gezeigt, dass bei guter Aufbewahrung (z. Bsp. Violettglasflasche) nach 24 Stunden der Redoxwertes um 35% sinkt. Dies gilt...
Basisches Wasser kommt in der Natur nur als Regenwasser vor. Darunter ist das Regenwasser gemeint, das keine (sauren) Schadstoffe aus der Luft aufgenommen hat und noch nicht im Boden versickert ist, um sich dort mit Mineralstoffen anzureichern. Ansonsten entsteht basisches Wasser...
Saures Wasser, also sauerstoffreiches Wasser mit niedrigem pH-Wert, ist genauso wichtig, wie basisches Wasser. Es hat eine desinfizierende Wirkung und ist daher gut anzuwenden bei kleinen Wunden oder Hautrötungen. Je niedriger der pH-Wert, umso besser können Keime, Pilze oder Bakterien...