Basische Ernährung

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist genauso wichtig für das körperliche Wohlbefinden, wie ausreichend Bewegung, frische Luft und wenig Stress. Basische Ernährung leistet einen wichtigen Beitrag, um den für einen gesunden Stoffwechsel elementaren Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten und somit automatisch Körper und Geist. Ausgewogenheit ist dabei der Schlüssel zur Gesundheit.

Hierfür ist es zunächst einmal wichtig zu wissen, dass basische Lebensmittel dem Körper von außen in Form von Lebensmitteln zugeführt werden müssen. Säure hingegen wird vom Körper selbst gebildet. Dabei macht nicht jedes „saure Lebensmittel“, wie z.B. Zitrone auch sauer. Die Säurebildung im Körper wird durch bestimmte Lebensmittel oder äußere Lebensumstände wie wenig Schlaf, Stress etc. lediglich begünstigt. Wird beispielsweise durch intensiven Genuss von Süßigkeiten oder Kaffee die Säurebildung im Körper angeregt, muss zur Neutralisierung ein basisches Lebensmittel zugeführt werden, um eine Übersäuerung zu verhindern. Tee mit Gurkensandwich, wie es die Engländer gerne zur Tea Time essen, wäre in diesem Fall eine ideale Kombination. Und wer gerne Fleisch ist, sollte demzufolge am besten immer Gemüse oder Salat dazu essen, dann ist alles im gesunden Gleichgewicht.

Ein ausgeglichener Säure-Base-Haushalt gilt vom ersten Lebenstag an und der beginnt schon im Mutterleib. Jede Frau, die auf eine richtige Ernährung besonders in der Schwangerschaft wert legt, wird sich basisch ernähren. Damit ist sie und ihr ungeborenes Kind mit allen Vitaminen und Nährstoffen versorgt, eine Übersäuerung wird vermieden und so der Stoffwechsel von beiden optimal unterstützt und genutzt. Das Immunsystem sagt Danke!

Bei einer nicht basischen Ernährung wird der Stoffwechsel mit der Verarbeitung der Säure bildenden Lebensmittel schnell überfordert, denn bevor die Säure vom Körper abgesondert werden kann, muss sie erst durch Vitamine, Magnesium oder Kalzium neutralisiert werden. Sind diese Nährstoffe nicht in ausreichender Form durch eine basische Ernährung vorhanden, greift der Körper auf eingelagerte Reserven zurück, wie z.B. aus den Knochen, Zähnen oder dem Bindegewebe. Um also den Körper in einem gesunden Gleichgewicht zu halten und nicht wertvolle Nährstoffe zu verschwenden, ist eine basische Ernährung gerade während der Schwangerschaft und auch in der Stillzeit eine wertvolle Grundlage für die eigene wie für die Gesundheit des Babys.

Neben der richtigen Ernährung ist es auch sinnvoll, den Körper mit ausreichend basischem Wasser zu versorgen, z.B. Aquion Aktivwasser.

Wir haben einige Rezepte mit basischen Lebensmitteln zusammengestellt. Guten Appetit bei der richtigen Ernährung!

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.